Stabile Nanoaerosole für den Einsatz

in der Pharma- und Tabakindustrie

 

 

Das Projekt "Nanoaerosole" geht auf ein "Heureka" im Institutszimmer einer dt. Universität zurück. Hier hatten sich 2008 eine Handvoll Physiker, Chemiker und Pharmakologen getroffen, um einem sehr eigenwilligen Thema aus der Tabakindustrie nachzugehen. Anlass waren Hinweise, dass all die Hunderte von Millionen Dollars, die für die Entwicklung sog. rauchfreier Zigaretten bzw. eCigarettes ausgegeben wurden, nicht mehr Wert waren als Nikotindampf, der das Suchtzentrum im Gehirn verfehlt.

 

Diese kleine Schar unkonventionell denkender Wissenschaftler hat im August 2011 eine

Patentanmeldung auf den Weg gebracht, die alles verändern wird. Und dabei "nebenbei" die Möglichkeit geschaffen, viele bekannte Medikamente effektiv, d.h. ohne Substanzverlust

durch einfaches Einatmen zuzuführen.